Neuigkeiten


 

Freitag. 13. November 2019

Schützen planen Konzert-Fahrt
 
Wingeshausen. Der Schieß- und Schützenverein Wingeshausen besucht am Samstag, 7. Dezember, das Jahreskonzert des Musikvereins Heid im Schulzentrum in Wenden.

 

:: weiterlesen


18. Oktober

Für Mitfahrer ist das eine Bank

Dirk Weller und Helmut Keßler stellten die Mitfahrer-Bank in Wingeshausen gemeinsam auf. Wer hier Platz nimmt, kann aus vier Reisezielen auswählen: Aue, Bad Berleburg, Erndtebrück und Schmallenberg.
Dirk Weller und Helmut Keßler stellten die Mitfahrer-Bank in Wingeshausen gemeinsam auf. Wer hier Platz nimmt, kann aus vier Reisezielen auswählen: Aue, Bad Berleburg, Erndtebrück und Schmallenberg.

Wingeshausen. Der Dorfverein Aue-Wingeshausen setzt in Zeiten von Diskussionen um den Klimawandel und alternative Möglichkeiten der Mobilität auf innovative Lösungen. Viele Passanten werden die wunderschöne Bank aus Lärchenholz an der Bushaltestelle "Festplatz" an der Alten Landstraße in Wingeshausen schon bemerkt haben. Wer auf der Mitfahrer-Bank Platz nimmt, möchte gerne mitgenommen werden. Die Idee ist sicherlich nicht neu und wird in anderen Ortschaften bereits umgesetzt - der Dorfverein möchte den guten Beispielen folgen. "Wir wissen alle, dass das ÖPNV-Angebot in der Region Luft nach oben hat. Wir möchten den Menschen gerne eine Alternative bieten, auf einfachem Weg von A nach B zu kommen. Die Mitfahrer-Bank soll alle Generationen ansprechen", sagt Helmut Keßler, Vorsitzender des Dorfvereins.
Für die Idee fand sich in Dirk Weller rasch ein emsiger Helfer des Dorfvereins, der immer zur Stelle ist, wenn es um Projekte mit Holz geht. Der gelernte Tischler hat der Bank eine ganz besondere Note gegeben und der Phantasie einfach mal freien Lauf gelassen. An einem Seilzug mit dem entsprechenden Schild kann der potenzielle Mitfahrer sein Fahrtziel deutlich kenntlich machen - das vereinfacht die Kommunikation. Als Fahrtziele stehen Aue, Bad Berleburg, Erndtebrück und Schmallenberg zur Auswahl. Einfach den Seilzug in den Haken einhängen - schon ist das Reiseziel deutlich zu erkennen. "Die Umsetzung war nicht ganz einfach, aber unter dem Strich ist das eine gute Lösung", sagt Dirk Weller.
Der Dorfverein bedankt sich bei Dirk Weller für die Umsetzung und bei Juliane Berger, die den Anstrich der Bank übernommen hatte. Die Finanzierung übernahm der Verein aus eigenen Mitteln.


18. Januar 2019

Hotspot für Wanderer erhält eine neue Aussichtsplattform

Dorfverein nimmt Holz-Stahl-Konstruktion direkt am Wisent-Pfad offiziell in Betrieb | Hohes Investitionsvolumen und viele Ehrenamtler

Wingeshausen. Der Blick war beeindruckend, die Sonne senkte sich langsam hinter dem Homberg – und auf der neuen Aussichtsplattform genossen die Verantwortlichen verdientermaßen kühle Getränke. Der Dorfverein Aue-Wingeshausen nahm aktuell die erste Aussichtsplattform ihrer Art entlang des Wisent-Pfads offiziell in Betrieb. „Der Standort bot sich regelrecht an“, erklärte Jörg Sonneborn. Der Projektleiter des Wisent-Pfades war mit dem Ergebnis von rund 2000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit durchaus zufrieden. Denn: Die neue Plattform dürfte weitere Wanderer anlocken, immerhin bietet sie beste Sicht – an einem Punkt, den Wanderer bereits in der Vergangenheit immer wieder für diverse Fotomotive genutzt hatten.

:: weiterlesen

18. Januar 2019

Werbung für die Dörfer machen

Dorfverein Aue-Wingeshausen investiert 2000-Euro-Heimatscheck in ein digitales Info-Board

Aue/Wingeshausen. Die Digitalisierung von Dörfern und ländlichen Regionen wird aktuell landauf, landab diskutiert. Es gibt große Ziele, Modellprojekte – und viele kleine gute Beispiele. Eines davon präsentierte der Vorstand des Dorfvereins Aue-Wingeshausen jetzt in Aue. erfolgreich beworben hatte.

:: weiterlesen